Stakeholder Panel zur Technikfolgenabschätzung [TA] beim Bundestag

Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) baut auf die aktive Mitwirkung von gesellschaftlichen Akteuren und Interessengruppen (zusammenfassend: Stakeholder), die ihre Meinung zu den Herausforderungen und Folgen von Wissenschaft und Technik einbringen wollen.

Das IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung - ist als Partner des TAB für die Planung und Umsetzung des Stakeholder Panel TA verantwortlich.

Das Panel

Ein Panel ist eine Wiederholungsbefragung bei einer ausgewählten Gruppe von registrierten Mitgliedern. Beim Stakeholder Panel TA wird der Mitgliederkreis, der sich aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen zusammensetzt, zwei- bis dreimal im Jahr zu unterschiedlichen Themen aus dem Bereich der wissenschaftlich-technischen Entwicklung befragt. Dabei geht das Stakeholder Panel TA über das klassische Panel-Verständnis hinaus, indem neben Wiederholungs- und Zusatzbefragungen thematisch besonders engagierten Stakeholdern bzw. BürgerInnen – je nach Zeitbudget-  verschiedene qualitative und interaktive Online- und Präsenz-Formate angeboten werden. …mehr

Beteiligen Sie sich

Unterstützen Sie uns, indem Sie das Stakeholder Panel TA um Ihre Sicht als Stakeholder bereichern - z.B. als Unternehmen, Verband, PolitikerIn oder WissenschaftlerIn.

Profitieren Sie von den Ergebnissen

Sie haben so die Möglichkeit, Ihre Wahrnehmungen und Problemsichten in Projekte zur Technikfolgenabschätzung und in die damit verbundenen Beratungsprozesse einzubringen. Zudem erhalten Sie als Panel-Mitglied regelmäßig unsere Auswertungen.