Die Ergebnisse der Online-Befragung zum Ausbau der Stromnetze wurden im Stakeholder Panel Report Nr. 1 veröffentlicht. Er kann hier als PDF herunter geladen werden: TAB-Stakeholder Panel Report_001.pdf

Ausbau der Stromnetze im Rahmen der Energiewende

Deutschland hat sich verpflichtet, den Anteil der erneuerbaren Energien (EE) als Alternative zur Kernkraft und zu fossilen Energieträgern auszubauen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist ein grundlegender Umbau der Energieversorgung notwendig. Mit der ansteigenden Stromproduktion aus erneuerbaren Energien wird die Herausforderung der Integration der so erzeugten Energie in die bestehenden Stromnetze zunehmend relevanter. Zudem soll künftig der Großteil des Stroms, der im Norden durch Windkraft erzeugt wird, von dort in die Verbrauchszentren im Westen und Süden transportiert werden. Der Ausbau der großen überregionalen Übertragungsnetze sowie der Verteilernetze stellt daher bei der Umsetzung der Energiewende eine prioritäre Aufgabe dar. Im Rahmen des Stakeholder Panel TA wurde vom 26. November 2014 bis zum 15. Januar 2015  eine Online-Befragung zu diesem Themenkomplex durchgeführt. Die Ergebnisse der Befragung wurden am 16. März 2015 im Rahmen eines Workshops vorgestellt und mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Umwelt diskutiert.

Ziel des Stakeholder-Dialogs war es,

  • den Grad an Akzeptanz für politische Zielsetzungen im Rahmen der Energiewende und bezüglich des Ausbaus der Stromnetze bei unterschiedlichen Stakeholdern zu ermitteln,
  • zu ermitteln, welche Maßnahmen und Policy-Instrumente für die Erreichung der Ziele der Energiewende und des Netzausbaus als geeignet angesehen werden,
  • Fragen nach der genaueren Ausgestaltung dieser Policy-Instrumente zu stellen.